So läuft ein Neugeborenenshooting ab

von Kristin Beck

Wissenswertes im Vorfeld

Man stellt sich ja doch vorneweg immer einiges an Fragen, weshalb wir dachten, das ein solcher Blogeintrag nicht verkehrt wäre um diese im Vorfeld bereits zu beseitigen. So seid ihr besser informiert und könnt euch Dinge besser vorstellen... und auch wir sind beruhigter, denn ihr wisst bereits auf was ihr euch "einlasst".

 

Die meist gestellten Fragen sind:

 

Wann macht man am besten ein Newbornshooting? Wann meldet man sich dafür an?

Was muss man mitbringen? Wie lange dauert so etwas?

Machen wir nur Bilder vom Baby, oder kann man auch Familienbilder machen?

Wieviel kostet so etwas? Können wir dann auch Dateien auf CD haben?

 

Natürlich gibt es noch viele mehr... aber das hier sind die unserer Meinung nach, die wichtigsten.

Fangen wir von vorne an.

 

Wann ist der richtige Zeitpunkt für ein Newbornshooting?

Ideal ist es bis zum 14. Lebenstag, insofern ihr die "typischen" verschlafenen Neugeborenenfotos haben möchtet. Hier schlafen die Babys noch am meisten und wir haben gute Chancen auf solche Fotos. Je älter sie werden, desto aktiver sind sie und auch die Wachphasen dauern länger an.

Hier müsst ihr entscheiden was für euch am schönsten ist. Die meisten wollen die Babys noch so klein und "knautschig" wie möglich, da zählt natürlich jeder Tag.

 

 

Wir haben den Zeitpunkt verpasst, was nun?

Halb so wild! Auch mit älteren Babys kann man super schöne Bilder in unseren Sets machen, wir passen uns eurem Schatz dann einfach an.

Eine kritische Phase wird dann nur die, um den 4. Monat, da die Babys vieles machen wollen, es aber noch nicht schaffen und dann schnell schlecht gelaunt werden oder auch gar fremdeln. So unsere Erfahrung. ;-)

 

 

Wann vereinbaren wir unseren Termin?

Den vereinbart ihr am besten schon im Voraus. Was bedeutet, das ihr euch während der Schwangerschaft mit eurem Entbindungstermin (ET) vor anmeldet. So können wir besser planen und haben immer eine Kapazität frei für euch.

Natürlich könnt ihr auch spontan anfragen, allerdings solltet ihr dann damit rechnen, das ihr ggf. etwas warten müsst mit einem Termin und dieser nicht binnen der ersten paar Lebenstage stattfindet. Also sicher ist sicher, schreibt und euren ET und wir vermerken ihn, so wird alles reibungslos laufen und ihr eure gewünschten Fotos erhalten.

So, nun kommen wir zu den Fragen, die sich um den Ablauf drehen.

Wo findet der Termin statt? Wie lange dauert er? Was benötigen wir bzw. bringen wir mit? etc.

Wo der Termin stattfindet, entscheidet ihr:

Gegen eine Pauschale kommen wir gerne zu euch nach Hause. Wir bringen alles mit, was wir auch im Studio aufgebaut hätten und bauen das bei euch zu Hause auf. Hier benötigt ihr einen Platz von min. 2m x 2,50m (das ist die Größe des Hintergrundes). Es wäre natürlich auch schön wenn ich mich noch ein klein wenig bewegen könnte, aber ich habe schon auf engstem Raum gearbeitet und bin einiges gewohnt... ;-)

 

Wenn ihr zu uns ins Studio kommt, bereiten wir alles für euch vor. Es steht alles fertig aufgebaut zum fotografieren parat und ein schöner warmer Raum wartet auf euch. Dieser Raum mit Sofa, kleiner Tee-/Kaffeebar, Wickeltisch, usw. gehört für diese Zeit nur euch, dort könnt ihr euch ein wenig zurückziehen und die Zeit während des Fotografierens genießen.  

Was ist, wenn unser Baby zwischendrin Hunger bekommt?

Dann füttert ihr es natürlich. Es ist nicht unüblich das die kleinen Mäuse vermehrt hungrig sind, in der Zeit, wo ihr euch im Studio befindet oder ich bei euch bin. Es riecht anders, ich höre mich anders an und bin fremd, dann die veränderte Umgebung und ganz gleich ob ich die Ruhe in Person bin oder nicht, aber dennoch ist es ein wenig Stress für das Baby.

 

 

 

Machen wir nur Bilder vom Baby?

Nein. Nicht wenn ihr gerne noch Familien- oder Geschwisterbilder hättet. In der Regel ist es jedoch immer so, das wir zuerst das Baby alleine machen, solange es entspannt ist, dann zwischen dem Set-Wechsel immer das eventuell vorhandene Geschwisterkind integrieren und ganz am Schluss, wenn wir mit den Einzel-/Geschwisteraufnahmen fertig sind, kommen die Familienbilder. Auch hier machen wir immer unterschiedlichste Konstellationen, je nach Wunsch.

 

Wie läuft das dann mit den Bildern, wenn wir fertig sind?

Ihr erhaltet nach dem Fototermin innerhalb von 2-3 Werktagen eure persönliche Galerie mit zugehörigem Passwort per Email zugeschickt. Dort findet ihr zwei Untergalerien. Diese beinhalten einmal unsere Preisliste mit Infos zur Abwicklung (so hat man alles nochmal direkt vor Augen) und dann noch eure Bildauswahl.

Die Bildauswahl enthält die Bilder, die nach dem Vorsortieren von uns übrig geblieben sind.

Nun habt ihr die Qual der Wahl und könnt eure Favoriten mit Herzen markieren. Wenn ihr fertig seid, gebt ihr uns kurz bescheid und dann machen wir alles fertig. Eine Rechnung erhaltet ihr direkt nach der Auswahl via Email. Sobald das Geld bei uns eingegangen ist, geben wir euch eure Bilder frei und senden euch die im Paket beinhalteten 13*18 Silk-Abzüge mit weißem Rand zu. Die Bearbeitungszeit liegt im Schnitt bei 3-4 Wochen, es kann natürlich auch schneller gehen.

Wieviel kostet so etwas & was ist beinhaltet?

Ein Neugeborenenshooting kostet bei uns 399€. Bei diesem Preis habt ihr folgendes inklusive:

  • 2-3 Stunden Aufnahmedauer am Vormittag unter der Woche im Studio oder bei euch zu Hause (Homeshootings und Samstage mit Aufpreis) bis zu 5 Personen
  • 25 Dateien in Farbe und S/W (mit Feinretusche, zum Download)
  • Bereitstellung und Nutzung der Accessoires & Requisiten
  • drei Einzelsets des Babys plus Familien-/Geschwisterbilder
  • 10 hochwertige Silk-Abzüge in 13*18
  • Geburtskartenlayout mit allen Daten
  • Bereitstellung einer passwortgeschützten Online-Galerie

Natürlich habt ihr auch jederzeit die Möglichkeit alle Dateien zu kaufen.

 

 

Gibt es auch andere Pakete? Mit weniger Dateien, die günstiger sind?

Nein. Diese haben wir ersetzt durch unser Komplettpaket, auf Wunsch von unseren Kunden die bereits Erfahrungen mit uns haben. Und die wissen wirklich wovon sie reden!

25 Dateien hören sich zwar erst sehr viel an, sind sie aber nicht. Ihr werdet bei der Auswahl feststellen, das man sich schwer entscheiden kann. Es sind immerhin drei verschiedene Motive alleine vom Baby, dann meist noch verschiedene Konstellationen mit Mama-Baby / Papa-Baby / Geschwister / Familie.

So kommt einiges zusammen... und dann mache ich auch immer noch aus unterschiedlichen Perspektiven - näher dran, weiter weg, mehr von der Seite, mehr von oben, etc. So kommt ihr locker flockig auf 25 Dateien - viele nehmen sogar alle Dateien, weil sie sich nicht entscheiden können.

Kurz noch etwas persönliches & um euch den Aufwand hinter solchen Fotos näher zu bringen!

 

Wir investieren viel Zeit in jedes Shooting - von A bis Z. Das bedeutet, von dem Zeitpunkt an, an dem ihr anfragt, bis hin, wenn ihr eure Abzüge in der Hand haltet.

Dazwischen liegt viel Kommunikation, Vorbereitungszeit auf das Shooting indem man sich über die Sets Gedanken macht und wieder Rücksprache hält was favorisiert wird... dann die Zeit, in der wir alles für den Termin im Studio bereitstellen und aufbauen, der Termin an sich - der mal etwas länger oder wenig lang andauern kann... (Bei Homeshootings natürlich die Zeit, in der wir alles ins Auto packen, zu euch fahren, dort ausladen / aufbauen, alles abbauen / einladen, nach Hause fahren und alles ausräumen.) Nach Beendigung des Shootings muss alles wieder ordentlich aufgeräumt, gewaschen und desinfiziert werden.

Im Anschluss an den eigentlichen Termin kommt die Shootingvertrag archivieren, Erstellung der Galerie, Vorsortierung und Sicherung der Daten, doppelte Sicherung der Daten, Zusenden der Galerie, Warten auf Auswahl und ggf. Rückfragen beantworten, Auswahl importieren und Vorbereiten zur Bearbeitung, Rechnung schreiben und zusenden,

Warten auf Zahlungseingang, bei Zahlungseingang Bilder bearbeiten und fertige Dateien in die Galerie legen und zum Download freigeben - nachdem die Vorschaubilder entfernt wurden, fertig bearbeitete Dateien nochmals doppelt sichern, Bestellung ans Fotolabor übertragen. Wenn die Post da ist, die Abzüge sortieren und schön für jeden Kunden verpacken, Versandetikett fertig machen, zur Post bringen und aufgeben. Zu guter letzt muss eure Galerie dann auch noch entfernt werden, nachdem der Download stattfand.

Das, alles in allem, dauert in der Regel bei einem normalen Shooting mit 2 Stunden Aufnahmedauer, etwa 5-7 Stunden. Bei Homeshootings und / oder wenn das Baby nicht in allzu guter Fotolaune ist, auch länger.

Das Studio, welches immer beheizt werden muss, die Requisiten, die wir von Zeit zu Zeit mit viel Liebe für euch auswählen und kaufen, das Verpackungsmaterial für eure Post, das ganze Equipment von Blitzer über Kamera bis hin zu Laptop inklusive Programmen.... all das kostet.

 

Daher bitten wir euch von Preisdiskussionen abzusehen. Wer weniger zahlen möchte, der muss zu einem Fotografen gehen, der weniger Aufwand betreibt als wir und entsprechend die Bilder günstiger sind, weil nicht ganz so viel dahinter steckt. Immerhin habt ihr diese Investition einmalig und auf Lebenszeit eine tolle Erinnerung an eine Zeit, die euch niemand wieder gibt.

 

So, nun aber vielen Dank für das Lesen unseres ausgiebigen Beitrages. Wir hoffen, das er die nötigen Informationen gegeben hat & wir uns bald zum Fotografieren sehen! :-) (mehr Bilder findet ihr unter Portfolio)

Zurück